Thursday, 30 October 2014
Willkommen im Tiroler Kaiserjägermuseum

Standort

2014 - Sonderausstellung - Eröffnung 3. April 2014 - 18 Uhr

Sonderausstellung 2014

"April 1914 - vom Frieden in den Krieg - ein Tiroler Rückblick"

2014 SonderausstellungDie Sonderausstellung des Alt-Kaiserjägerclubs und der Bergisel-Stiftung thematisiert die letzten Friedenstage, die Mobilisierung und die ersten Erfahrungen im Ersten Weltkrieg aus einer Tiroler Perspektive. Ausgewählte Objekte, Bilder und Texte führen in zeitlichen und inhaltlichen Schlaglichtern in Ereignisse des ersten Kriegsjahres ein.

Vor dem Krieg

Zu Beginn wird die alte österreichisch-ungarische Doppelmonarchie als ein großes multiethnisches und komplexes Staatsgebilde in der Mitte Europas skizziert. Es herrscht wirtschaftlicher Wohlstand. Die europäischen Mächte liefern sich ein Wettrüsten. Die Ausstellung gibt einen Überblick über die Organisation der Tiroler Truppenkörper, deren Veränderungen, die Bewaffnung des Heeres, die Uniformierung und Ausrüstung. Taugliche Männer hatten eine mehrjährige aktive militärische Dienstpflicht zu absolvieren. Sie wurden entweder zur gemeinsamen Wehr macht etwa bei den Kaiserjägern, zur österreichischen Landwehr oder zu einer kurzen Grundausbildung als Ersatzreservisten eingezogen.

Gegen die Schützengräben

Der zweite Teil der Ausstellung beleuchtet den Beginn des Ersten Weltkriegs, die Mobilisierung, Vereidigung und den Ausmarsch der Tiroler Einheiten. Ihre ersten Einsätze bringen sie an die Fronten gegen Russland im Nordosten und gegen Serbien am Balkan im Südosten der Doppelmonarchie Österreich-Ungarn. Die unerwartet vielen Toten der ersten Kriegsmonate trüben die Kampf-Euphorie der ersten Stunde. Bilder, Texte und Ausrüstungsgegenstände geben Einblick in die militärische Technik vor 100 Jahren. Der technisch automatisierte Krieg lässt die Maschinengewehre zu Motorsensen des Todes werden. Zur Feuer taufe für viele Kaiserjäger wird die Schlacht bei Uhnów, die Albin Egger-Lienz zu einem seiner berühmtesten Gemälde veranlasst. Der grausame Karpatenwinter und das Frühjahr 1915 machen viele Soldaten zu Invaliden, Frauen zu Witwen und Kinder zu Waisen. Endlose Flüchtlingskolonnen tragen den Krieg ins Hinterland.

Download: Folder (PDF, 4MB)

11. April bis 30. November 2014

Zugang über "Das Tirol Panorama" mit dem Riesenrundgemälde zur Bergiselschlacht 1809 und einem neuen Ausstellungsbereich für die Kaiserschützenregimenter geöffnet von Mittwoch bis Montag 09:00 - 17:00.

www.Tiroler-Landesmuseen.at

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 23. März 2014 um 19:03 Uhr
 

Neuer Glanz

Seit 12. März 2011 hat das Kaiserjägermuseum nach dreijährigen Renovierungsarbeiten wieder geöffnet. Wesentliche Teile unserer bisherigen Schausammlung konnten wieder aufgestellt werden. Ein eigener Raum für Sonderausstellungen wurde realisiert. Darüber hinaus, als selbständige Betriebseinheit, hat sich "Das Tirol Panorama" am Bergisel angesiedelt.

Von Seiten des Betriebes der auf die nächsten Jahre von den Tiroler Landesmuseen geführt wird, war es nicht gewünscht, dass die Bergiselstiftung bereits zur Eröffnung mit einer Sonderausstellung im eigenen Haus präsent ist. Wir freuen uns schon, Euch/Sie in einigen Monaten zu unserer ersten Sonderausstellung im eigenen Hauseinladen zu können.

Die Vorteile für den/die überwiegend militärhistorisch interessierte(n) BesucherIn sind:

  • eine ganzjährige Öfffnung des Kaiserjägermuseums,
  • einige interessante Exponate aus der Sammlung des geschlossenen Kaiserschützenmuseums finden sich im Bereich "Schauplatz Tirol" des Neubaus des "Das Tirol Panorama"
  • sowie das bekannte und eindrucksvolle Riesenrundgemälde zu einer der Bergiselschlachten
  • in einem Haus und mit einer Eintrittskarte zusammen zu haben.

Das neue Kaiserjägermuseum können wir Ihnen und Ihren Freunden in einer Abendführung exklusiv vorstellen was sich gut mit einer Veranstaltung im Urichhaus, dem ehemaligen Offizierscasino der Kaiserjäger verbinden lässt.
Das historische Ambiente und würdiger Veranstaltungsort auf einem der Symbolberge Tirols.

Terminanfragen für das Urichhaus unter Telefon 0512 / 56 16 49 und  FAX 0512 / 58 86 75.

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen per e-Mail!

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 14. August 2011 um 18:32 Uhr
 

Ganzjährige Öffnungszeiten

clockMittwoch bis Montag 09:00 – 17:00 Uhr  (letzter Einlass 16.30 Uhr)
zusätzlich während den Sommermonaten bis 30. September:
Donnerstag 9.00 – 20.00 Uhr (letzter Einlass 19.30)

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 22. März 2013 um 07:11 Uhr
 

Eintrittspreise

Hausticket (berechtigt zum Besuch des TIROL PANORAMA)

Regulär: € 7,-
Ermäßigt: € 4,-
Familie regulär: € 14,- (mit Kindern unter 18 Jahren)
Familie ermäßigt: € 8,-

Kombiticket (berechtigt zum Besuch der Tiroler Landesmuseen Ferdinandeum, Zeughaus, Tiroler Volkskunstmuseum, Hofkirche und DAS TIROL PANORAMA)
Regulär: € 10,-
Ermäßigt: € 6,-
Familie regulär: € 20,- (mit Kindern unter 18 Jahren)
Familie ermäßigt: € 12,-

Audio Guides: ja (deutsch, englisch und italienisch)
Führungen: ja

Ihr Team von Alt-Kaiserjägerclub Innsbruck & der Bergiselverwaltung

Mit der Straßenbahn-Linie 1 bis Endstation Bergisel.
Parkplätze für PKW oder Reisebusse

Kontakt: Das Tirol Panorama,
Bergisel 1-2,
6020 Innsbruck,
Tel. + 43 (0) 512 - 594 89 610
www.DasTirolPanorama.at

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 14. August 2011 um 08:53 Uhr
 

Kontakt

Das Tirol Panorama

Bergisel 1-2

6020 Innsbruck

Tel. + 43 (0) 512 - 59 48 96 10

www.DasTirolPanorama.at

karte

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 14. August 2011 um 18:33 Uhr
 

Location URICHHAUS

06Das Urichhaus am Bergisel ist ein Veranstaltungsort für Hochzeiten, Promotionen, Warenpräsentationen und Firmenveranstaltungen.

Ein gediegenes Ambiente im historischen Umfeld mit Parkmöglichkeiten.

Bewirtung selbst organisiert oder mit Catering.

Für nähere Informationen bzw. Terminvereinbarungen kontaktieren Sie:

Othmar WINKLER

Bergiselstiftung, Verwaltung
Bergisel 3 (Urichhaus)
Urichsaal6020 Innsbruck

mailto:urichhaus(AT)kaiserjaegermuseum.org

TEL: +43 (0) 512 - 56 16 49
FAX: +43 (0) 512 - 58 86 75
GSM: +43 (0) 664 - 26 16 815

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 12. Dezember 2011 um 08:10 Uhr